„Ich hätte da mal was für Sie!“

Mit diesen Worten haben sich mir in den letzten Wochen immer wieder Menschen am Telefon vorgestellt. Sie hätten von mir in der Zeitung oder im Internet gelesen und ihnen sei die Idee gekommen, dass sie da was für mich hätten. Nun bin ich zunächst ein offener Mensch und es könnte ja etwas sein, was sie mir anbieten, was ich dringend brauchen könnten:

Vortragsanfragen, Mitarbeit, interessante neue Angebote für dicke Menschen – wäre ja alles willkommen. Aber die Enttäuschung ist leider immer groß, denn es geht um eine - natürlich ganz andere –Ernährungsberatung, mit neuen Mitteln, Hormonen oder genetischen Tests.  Und natürlich versprechen mir alle, dass es danach weniger von mir geben wird. Und gehen wie selbstverständlich davon aus, dass ich ihr Angebot brauchen werde. 

Gut, der kleine Moment der Sprachlosigkeit, wenn ich erwidere: „Können Sie sich vorstellen, dass ich gar nicht abnehmen will?“ ist schon schön. Und Hochachtung vor den Verkäufern, die dann schnell die Kurve bekommen, und mir versuchen weiszumachen, dass es darum doch auch gar nicht ginge. „Sie sollen sich doch nur wohlfühlen und dabei helfen wir ihnen“.  Ganz manchmal kommt es soweit, dass sie mir Informationen zuschicken dürfen. Das sind dann Links zu Internetseiten, die nur so strotzen von Begriffen wie Gewichtsabnahme, Gewichtsreduktion und Schlank sein. Und diesem Angebot soll ich trauen, dass es mir hilft, mein Gewicht zu halten und mich noch wohler zu fühlen? Was für ein Unsinn!!!  Wenn ich mich wohler fühlen will, dann gehe ich zu meiner Heilpraktikerin (für Berliner habe ich sie mal als kleine Empfehlung verlinkt), wenn ich mich wohler fühlen will, verbringe ich einen schönen Abend mit meinem Mann, wenn´s geht mit einem guten Essen, wenn ich mich wohler fühlen will, dann lese ich Texte zum Thema Dickenstigmatisierung und Health at every size, bei denen die Verknüpfung zwischen dick = ungesund aufgehoben wird. Ja, wenn es mir hilft, gibt es dazu sogar zahlreiche wissenschaftliche Studien – aber von der Lektüre fühle ich mich jetzt nicht zwangsläufig wohler, weil dies oft anstrengend ist. Ich bin überzeugt, ich werde mich nicht wohler fühlen, wenn ich mich beraten oder gar behandeln lasse von Menschen und (wirtschaftlichen) Einrichtungen, die im Grundsatz das Ziel haben, Menschen weniger werden zu lassen und bei mir auf den besonderen, ungewöhnlichen Wunsch mein hohes Gewicht zu halten, dies mal bleiben lassen.

 

Deshalb hier die Bitte und Aufforderung an alle, die meinen, auf diesen Seiten finden sie die richtigen Kunden für ihre Abnehmprogramme, mit welchen spannenden Namen sie auch immer umschrieben werden. Wir sparen uns beide viel Lebenszeit, wenn wir nicht miteinander telefonieren. Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Elke Standfuss (Mittwoch, 26 Februar 2014 16:40)

    Hi Gisela, hoffentlich halten sich die entsprechenden Leute nach Deiner Ansprache daran. Als würden die Menschen nicht schon aggressiv genug umworben, damit sie sich erstmal erst recht unwohl mit sich fühlen. Also, ich schließe mich an dieser Stelle dem Inhalt des Textes an - solche Angebote stressen, und davon alleine nehme ich schon 100 kg zu ;-). Lasst uns einfach in Ruhe, und wenn wir wirklich so abscheulich sind, schaut einfach weg.

  • #2

    Ulli (Freitag, 06 Mai 2016 12:46)

    Auch ein sehr schöner Artikel von Gisela: http://www.wundercurves.de/magazin/a/experten-enders-abnehmen
    Absolut lesenswert!

  • #3

    Gisela (Freitag, 06 Mai 2016 12:48)

    Danke Ulli, für den Querverweis. Liebe Grüße Gisela