Mit dicken Frauen flirten

Von Zeit zu Zeit rufen Männer bei Dicke e.V. an. Sie wollen uns gerne unterstützen und ich bin selbstverständlich nett zu ihnen. Im Laufe des Gesprächs kommt dann raus, dass sie eigentlich eine dicke Frau kennenlernen wollen und da ich so eine zu sein scheine, fangen sie an, mit mir zu flirten. 

 

Manchmal haben wir ein nettes Gespräch. Manchmal werde ich direkt gefragt, ob sie nicht mich kennenlernen könnten. 

Manchmal will man mich gleich auf einen Kaffee kennenlernen. 

Nun bin ich glücklich verheiratet. Von daher lehne ich alles amüsiert ab. Ich bin aber doch erstaunt, wie zum Teil tapsig und zum Teil unverschämt Männer auf mich und auf andere dicke Frauen zugehen. 

Böse kann ich da viel unterstellen. Will ich hier aber gar nicht. Ich gehe mal davon aus, dass viele Männer sich einfach nur nach Liebe und sicherlich auch Sex sehnen. Mit der Frau, die sie begehren. Und die ist in diesem Fall dick. Genauso wie andere Männer auf dünne Frauen stehen, da zählt ja auch nicht nur der Geist. Wieso funktioniert es nicht? Ich möchte gerne hier mal zu einer Tipprunde einladen. Bitte schreibt mir und besonders den Männern in den Kommentaren doch mal auf, wie sie auf Dich zugehen sollen. Wie Du Dich gut angesprochen fühlst, Dich zwar kribbelig, aber gleichzeitig irgendwie noch sicher fühlst, so dass Du im Spiel des Flirtens bleiben kannst. Ich bin gespannt, was da so zusammen kommt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Annette (Mittwoch, 12 Oktober 2016 09:59)

    Hi,

    was für eine schöne Frage. Ich kann da gleich drauf antworten. In meiner Vergangenheit habe ich schon viele blöde Erfahrungen mit Männern gemacht. Da waren welche dabei, die nur wegen meiner großen Brüste mit mir ins Bett wollten und andere, die dann doch meinten, dass ich für sie doch irgendwie zu dick wäre. Verletzende Situationen auf der Suche nach Liebe.
    Auf der bin ich immer noch. Mißtrauischer. Verletzter. Deshalb kann ich mich nur einlassen, wenn Männer ein bisschen vorsichtig sind. Sich vortasten. Erst bitte verbal und wenn das gut geht, müssen wir trotzdem nicht gleich ins Bett gehen. Stück für Stück.
    Wenn es zu schnell geht, kriech im mich in mein Schneckenhaus zurück.

    Gut, ich bin nicht einfach - aber ich schätze, so bin ich.
    Viele Grüße Annette

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 12 Oktober 2016 10:35)

    Hallo,
    was sich mir bei solchen Fragen immer überhaupt nicht erschließt: wieso sollte ich mit dicken Frauen anders flirten als mit dünnen Frauen? Wenn mir eine Frau gefällt, dann flirte ich sie an... daß ich dazu zu schüchtern bin oder es sonst irgendwie vermassle, hat meines Erachtens nichts mit der Körperform zu tun. Die Problematik, das keine Frau nur auf Körperteile reduziert werden möchte ist doch auch bei allen Figuren gleich.....

    Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es ganz wichtig, daß man eine größere Toleranz für Körperformen aller Art erreichen möchte, aber ob ich flirten kann oder nicht, ob ich fähig bin dem anderen zu zeigen daß er mir gefällt oder nicht und vor allem ob ich dann als Angeflirteter die Komplimente annehmen kann (eine wie ich finde ganz wichtige Thematik!) hat meiner Meinung nach nichts mit dick oder dünn zu tun.

  • #3

    Brigitte (Mittwoch, 12 Oktober 2016 10:41)

    Hi,

    für mich ist da schon ein Unterschied. Meine schlanken Freundinnen haben einfach noch nicht so viele schlechte Erfahrungen gemacht. Ich erlebe mich als misstrauisch und ich kann überhaupt nichts damit anfangen, wenn ein Mann beispielsweise meinen Hintern sexy findet und das auch noch ausspricht. Ich würde sagen, keine meiner dünnen Freundinnen hat ein Problem damit, dass ihr Hintern gelobt wird. Wenn ich es so schreibe, merke ich schon, dass das mein Problem ist. Aber das ist es nunmal.
    Spannendes Thema ist das. Tschüs Monika

  • #4

    Angela (Mittwoch, 12 Oktober 2016 14:47)

    Also was ich garnicht mag ist,wenn man(n) mich einfach entatscht wie ne buchse aufm wühltisch...erlebt in der tram!!! Oder mir im Chat einfach schniedelbilder schickt und dann beleidigend wird,wenn man nicht so reagiert wie erhofft....nach dem Motto...du bist fest,sei froh das dich überhaupt einer abschreibt.den vorhang einer umkleide zurückzieht und mich anglotzt und meinen hintern begutachtet (passiert schlanken sicher auch) aber das finde ich unter aller sau

  • #5

    angela (Mittwoch, 12 Oktober 2016 15:31)

    Hallo...viele Frauen haben sicher schon negative erfahrungen gemacht.ich würde in der tram angetatscht,im Chat beleidigt weil der ein oder andere ne abfuhr erhalten hat ( ich bin fett,also soll ich doch froh sein ,wenn sich einer überwindet und mich abschreibt) und ganz schlimm fand ich es,als mir ein mann den vorhang weggerissen hat,weil er meinen hintern betrachten wollte.ich bin kein Mensch zweiter klasse,nur weil ich nicht dem gängigen Schönheitsideal entspreche.

  • #6

    Marianne (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:03)

    Hi,

    also ich bin auch nicht sicher, ob es viele Unterschiede gibt. Aber ich weiß, was ich mag: Ich mag es, wenn man langsam ins Gespräch kommt. Dabei soll er durchaus ein bisschen was von sich erzählen und ganz wichtig, sich für mich interessieren. Und dabei kann er mal nebenbei erwähnen, dass ich gut aussehe - aber viel wichtiger ist es mir, dass er sich für das interessiert, was ich so mache. Ob das beruflich oder meine Hobbys sind, das ist nebensächlich. Hauptsache, da findet erstmal ein Austausch statt. Der kann sich auch hinziehen, gerne über mehrere Treffen. Ich brauche Zeit, um Vertrauen zu fassen.

    Leider habe ich bisher mit meinen Wünschen noch nicht richtig viel Erfolg gehabt. Meist lerne ich Männer kennen, die sich wahlweise supertoll finden und ganz viel von sich erzählen oder die gleich in so eine schmierige Anmache gehen, da ziehe ich mich sofort zurück.

    Tschüß Marianne

  • #7

    Manu (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:06)

    Hi,

    also ich habe eher ein Problem mit diesen Internetflirts. Man kennt sich ja noch nicht in echt und tauscht munter Mails aus. Dabei entstehen Bilder im Kopf. wahrscheinlich bei beiden. Und das echte Modell ist meistens echt enttäuschend. Aber ich würde mal sagen, dass geht alle so, das hat mit unserer Figur nichts zu tun. Und die Männer können da auch nichts für...

    Tschüß Manu

  • #8

    Sabine (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:44)

    Hi,

    ich glaube, ich hatte da echt Glück. Meinen Mann habe ich auch im Internet kennengelernt, aber er war sehr schreibfaul und zeitgleich habe ich mich mit einem anderen Mann sehr intensiv unterhalten. Mein Mann lief dazwischen, okay, ich trinke mit Dir einen Kaffee. Es hat sofort gefunkt, bestimmt auch, weil ich mir vorher keinen Traummann ausgemalt habe. Obwohl ich inzwischen weiß, dass er meine dicken Brüste und meinen Hintern sehr, sehr mag, hat er am Anfang mein Lächeln gelobt. Guter Schachzug von ihm!

  • #9

    Gisela (Donnerstag, 13 Oktober 2016 12:52)

    Hallo ihr Alle,

    vielen Dank für die vielen Hinweise. Ja, es stimmt, bestimmte Sachen haben wahrscheinlich nichts mit der Figur zu tun, sondern sind eine Fragestellung von Selbstbewusstsein und Respekt des Mannes Frauen gegenüber.
    Angela, es tut mir sehr leid, was Du da erlebt hast. Besonders das Beispiel mit der Umkleidekabine finde ich krass. Ich hoffe sehr, dass Du auch positive Erlebnisse mit Männern erlebt hast (ich würde sonst sofort lesbisch werden).
    Du hast es ja auch schon angesprochen, hier fehlt der Respekt gegenüber (dicken) Frauen. Ich finde das immer wieder erstaunlich, dass Männer davon ausgehen, sie können sich alles erlauben, weil wir doch dankbar sein sollen, dass sich überhaupt jemand für uns interessiert. Ich dachte, das gehört in die Seltenheitskiste, aber vielleicht liege ich da falsch?

    Ich freu mich über weitere Kommentare, ich finde das Thema ziemlich spannend. Tschüs Gisela

  • #10

    Andreas (Samstag, 17 Dezember 2016 12:08)

    Hallo an Alle,

    nun, jeder hat seine ästhetischen Vorlieben, jedoch sollte man dieses nicht mit Liebe und Erotik verwechseln. Liebe und Erotik ergeben sich für mich ausschließlich aus der Einheit von Geist, Seele und Körper. Die Stimme, der Geruch, die Wortwahl, die Einstellungen und Wünsche, die Bewegungen etc. in Verbindung mit der körperlichen Erscheinung machen einen Menschen ja erst interessant und liebenswert.

    Auch wenn ich sehr üppige weibliche Rundungen sehr ästehtisch finde, so bedeutet dies nicht, dass ich eine solche Frau gleichzeitig als Partnerin attraktiv finde.

    Wer möchte, kann sich gern mit mir austauschen: rubens-fan@hotmail.com.

  • #11

    Astrid (Donnerstag, 19 Januar 2017 22:54)

    Ich habe erst vor Kurzem festgestellt, dass das Thema "Kilos" für mich nie ein Thema war (obwohl ich mittlerweile zu den Dicken gehöre) - einfach, weil ich mir darum nie Gedanken gemacht habe => ok, abgesehen davon, dass ich bei den Plus Size Großen einkaufe. :)

    Es wurde mir von außen aber zum Thema gemacht, weil ich abgelehnt wurde... wegen der Kilos. Und mittlerweile habe ich gerade beim Flirten ebenfalls extrem Übles erlebt, so dass ich mir nicht sicher bin, ob er es ernst meint.
    Da ich mir nicht den ganzen Tag darum Gedanken mache (und das auch nicht möchte), möchte ich auch nicht darauf reduziert werden... auch beim Flirten nicht.
    Also möchte ich mich beim Flirten ganz normal verhalten und über "Gott und die Welt" sprechen. Selbstverständlich möchte ich meinen Flirtpartner gerne näher kennenlernen - sonst würde ich nicht mit ihm flirten. Da ich aufgrund der erfahrenen Ablehnung äußerst vorsichtig geworden bin, finde ich es gut, wenn mir mein Flirtpartner sagt, ob ich ihm - auch äußerlich - gefalle. Aber, wie gesagt, das Gespräch sollte sich nach und nach entwickeln, so dass eine vertrauensvolle Basis entsteht.

    Wenn es dann bei einem (einmaligen?) Flirt bleibt, weiß ich, dass eben die Chemie (oder was auch immer) nicht gestimmt hat und er mich nicht nur ablehnt, weil ich anders aussehe.

    Ciao Astrid